Es wird ernst...

An dieser Stelle möchte ich gaaaaanz fest betonen, wie supergut mir mein neuer Job gefällt und wie wohl ich mich dort fühle! Die Kinder haben mich total toll aufgenommen, respektieren mich und sind wirklich total lieb (noch..). Dafür, dass sie über die Ferien gleich zwei ihnen vertraute Bezugspersonen im Hort verloren haben und wir das Ganze momentan zu Zweit stemmen, machen sie es toll und arbeiten prima mit. Die Herausforderung mit Schulkindern zu arbeiten, hätte ich als schwieriger eingestuft, aber bisher kann ich nur sagen, dass ich absolut positiv überrascht bin! Hab sie alle heute in unserer ersten Kinderkonferenz auch dolle gelobt. Meine Angst ist jetzt eigentlich nur noch darin begründet, dass es eine katholische Einrichtung ist und ich ein nicht katholisch-konformes Leben führe. Nachdem meine Partnerin und ich eine Eingetragene Lebenspartnerschaft (auch Ehe genannt) irgendwann in den nächsten 1-2 Jahren eingehen möchte, sowie ein gemeinsames Kind bekommen, wird mich das vor ziemlich große Schwierigkeiten in meiner Arbeit stellen. Nicht wegen meiner Kollegen oder der Leitung, sondern wegen der Kirche, von der ich zusammen mit meinem Arbeitsvertrag auch ein gelbes, nettes Heftchen bekam über die Katholisch kirchliche Grundordnung, in dem auch ganz klipp und klar das Kapitel Lebenspartnerschaft als Unvereinbar dargestellt wurde. Dazu werden an dieser Stelle sicher noch interessante Geschichten folgen...
falls jemand jemand kennt, der jemand kennt, der gern Vater werden möchte.. wir sind auf der Suche nach einem Mann, wahlweise schwul, der gern eine aktive Vaterrolle übernehmen möchte. Am Besten im Raum München.

Als weiteren Punkt gibt es meine Optifast-Diät zu erwähnen. Gestern war das erste Gruppentreffen. Ca 16 Teilnehmer, unter denen ich mir ehrlichgesagt fast magersüchtig vorkam, starten zusammen in ein Jahr Diät. Ab nächstem Mittwoch geht die Tütchen-Ernährung los und ich bin gespannt, wie ich das durchhalten kann. Da es ja verschiedene Geschmacksrichtungen gibt, hoffe ich alles gut vertragen zu können und mir dadurch etwas Abwechslung schmecken lassen zu können.

Für diese Woche muss ich noch ein Ernährungstagebuch schreiben, also wirklich ALLES, was ich esse oder trinke. Am WE will ich noch auf die Wiesn auf eine Maß. Das muss vorher noch drin sein... 


Vielen Dank fürs Zulesen und auf Wiederlesen.

15.9.10 18:48

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen